Siamtara

Die Siamtara ist ein traditionelles Myanmar Dschunke boot das im Jahr 2015 vollstaendig nach dem Vorbild ihrer Schwester Chantara renoviert. Wurde, somit erwareten sie auf diesem Boot der gleiche Komfort und Charme wie auf Chantara.

 

Ein perfektes Boot fuer einen tollen Tagesausflug mit der Familie und Freunden oder sogar mit Uebernachtung fuer 6-8 Personen. Sie verfuegt ueber 3 Kabinen mit King-Size Betten und eine Suite mit Badezimmer und toilette, zwei Kabinen befinden sich unter dem Vorderdeck und eine Masterkabine ist auf dem Oberdeck, diese ist zugleich als Lounge wie auch als Schlafzimmer zu nutzen.

 

IMG_2655

 

Die Siamtara hat einen wunderschoenen Innenraum mit einer Bar und Kueche wo wir fuer Sie alles frisch zubereiten. Am grossen Esstisch Haben bis zu 10 Personen platz ihr Mittag oder Abendessen zu geniessen, es gibt aber auch noch andere Plaetze wo sie es sich bequem Machen können. Auch an der Bar bleibt kein Wunsch offen, hier kann mann zwischenBier, Wein und leckeren Cocktails waehlen es fehlt also an nicht.

 

Auf dem Unterdeck befindet sich eine sehr schoene Liegeflaeche vonder aus man das wunderschoene Archipel Samui geniessen kann.

 

Sie kann locker 39 Personen aufnehmen, entweder fuer einen Tagesausflug oder eine Tour in den traumhaften Sonnenuntergang, vielleicht Geburtstag, Partytour oder Hochzeitsfeier.

 

Machen Sie sich bereit fuer einen unvergesslichen Tag, egal fuer was Sie sich entscheiden.

 

IMG_2680-1

 

 

 

Geschichte

 

 

Die Siamtara ist ein Dschunke boot aus der Region Myanmar und der Chantara sehr aehnlich.

 

Sie wurde im Jahr 2006 in Pyabon als Frachtboot gebaut um Steine, Sand und Baumaterialien zu transportieren, da sie eine sehr starke Struktur hat kann sie auch schwere Gueter aufnehmen.

 

Ich erwarb sie am 23zigsten Dez. 2014 in Dawei einer anderen Provinz von Myanmar.Die Form des Schiffskoerpers ist typisch fuer diese Region,Pyabon liegt im Osten von Rangoon und man sieht diese Dschunken rund um Myanmar.

 

Urspruenglich war sie ein Segelboot wir haben dies beibehalten da es ein schoenes traditionelles Aussehen verleiht. Den Mast mussten wir fuer den Transport abbauen doch am Ende der Renovierung setzten wir ihn wieder drauf.

 

 

P1080903

 

 

Wir segelten nach Mieyck das 200 km suedlich von Datei Liegt. Um die ersten Aenderungen an der Struktur vorzunehmen. Es sollte eine bessere Stabilitaet erschaffen werden, da die Siamtara ausschliesslich fuer Fluesse und nicht fuer die offene See gebaut wurde. Wir wechselten die Stabilisatoren Ruderanlage und den Kiel aus.

 

Ende Januar segelten wir dann nach Kawthong in den Sueden Myanmar, überquerten den Grenzfluss zwischen Myanmar und Thailand am 8ten Feb.

 

Erreichten wir Rangoon, dort mussten wir bis zum 23zigsten Feb. Warten bis der Wasserstand hoch genug war um das Boot auf einen Lastwagen zu laden und es auf dem Landweg in den Hafen nach Chumpon was 55km enfernt war zu bringen.

 

 

DSC03639

 

 

Die Siamtara segelte dann von dort nach Surat Thani und erreichte die Werft am 4. März.

 

Wir haben das komplette Innenleben des Bootes zerlegt und nur den Runpf und die Sruktur beibehalten, es wurden 90 Prozent des originalholzes mit neuem Holz verarbeitet.

 

Die Maschiene das Getriebegehaeuse sowie die Ruder wurden ausgetauscht um die Effizienz der Konstruktion sowie Auswirkung auf die Umwelt zu optimieren.

 

Die Sromversorgung wird optimiert durch Solarpanele  Batterien und Inverter die es der Siamtara ermoeglicht 100 Prozent Energie an Bord zu haben.

 

Die Segel wurden am 25zigsten Julz 2015 gesetzt.

 

 

IMG_2659-1

 

 


Copyright © Junk Chantara
All Rights Reserved

Web Design & Web Hosting by:
21st Thailand