Chantara

Die Chantara ist eine traditionelle Dschunke, 25m lang und 7m breit, komplett aus Teakholz erbaut und mit allen modernen Annehmlichkeiten ausgestattet.

01-1-r-Face-682x1024

Die Hauptkabine der Chantara kann entweder als Lounge oder als Doppelkabine mit angrenzendem Badezimmer genutzt werden. Unter Deck hat die Chantara 3 weitere Doppelkabinen mit ebenfalls angrenzenden Badezimmern. Alle Kabinen haben Klimaanlage.

P1020921-768x1024

Es gibt eine Außendusche am Heck sowie ein weiteres Badezimmer für die Crew. Alle Badezimmer haben heißes Wasser.

Das Boot kann zwischen 8-10 Personen für eine Wochencruise unterbringen, sowie bis zu 50 Personen für einen Tagesausflug.

Das Boot hat eine Küche, eine Bar, ein Esszimmer mit einem grossem Tisch, an welchem bis zu 12 Personen Platz finden.

Image-4-5-1024x768

Auf dem 75m2 grossen Deck befinden sich reichlich Sonnliegen, welche aus bequemen Matratzen und tradtionellen Thaikissen bestehen.

DSC_0033-685x1024

Ausgestattet mit einem Großsegel sowie einem 380 PS Motor kann die Chantara bei jedem Wetter segeln und bietet Komfort als auch einzigartige Schiffsreisen im Golf von Thailand.

P1060504

 

 

Die Geschichte der Chantara

 

Im Original aus Teakholz erbaut wurde die Chantara Ende des zwanzigsten Jahrhunderts in Burma in Betrieb genommen.

Nach den Segelfahrten vor der herrlichen burmesischen Küste entschied sich der Vorbesitzer nach dem Tsunami im Jahre 2004 das Boot zu verlegen. Die Chantara segelte gegen Süden via Singapur und dann die Ostküste von Malaysia hinauf bis zum Golf von Thailand.

Nach seiner Renovierung war das Boot unter dem Namen La Fortune bekannt. Im Oktober 2009 hat sich der Name abermals geändert in den Thainamen Chantara.

Momentan liegt die Chantara in der Bangrak Bucht, im Norden der Insel Koh Samui vor Anker.

Die Chantara segelt im Golf von Thailand. In der Regel segelt sie um Koh Samui und zu Plätzen wie dem Angthong Marine Park, Koh Phangan und Koh Tao.


Copyright © Junk Chantara
All Rights Reserved

Web Design & Web Hosting by:
21st Thailand